SkiClub Warendorf 1956 e.V.
SkiClub Warendorf 1956 e.V.

Nach 3 Jahren in Galtür/Ischgl möchten wir mal wieder ein neues Ziel anbieten. 2020 geht es ins Zillertal nach Hippach/Mayrhofen ins Hotel Garberwirt.

Reisezeit 06.-14.03.2020

Inmitten zwei der schönsten Skigebiete im Zillertal, Zillertal Arena in Zell und Mayrhofen.

Ein toller Vorteil, der Skibus fährt direkt von der Haustüre in beide Richtungen.

             Top Skifahrt mit schaurigem Ende !

Skiclub Warendorf - Skifreizeit vom Zillertal direkt in Haus-Qarantäne.

Vom 6.3. bis 14. 3.2020 verbrachten 39 Skifans mit dem Skiclub Warendorf eine wundervolle Skiwoche in Mayrhofen-Hippach im Zillertal. Die Fahrtleiter Peter Gnegel und Manfred Strotmann hatten nach 3 Jahren in Galtür/Ischgl ein neues Ziel ausgesucht. Das gute und sehr gemütliche Hotel "Garberwirt" in Hippach erfüllte alle Bedingungen für einen tollen Skiurlaub. Morgens erwartete uns ein gutes Frühstücksbuffet und abends wurde eines der vier Wahlmenües serviert. Direkt vor der Hoteltür fuhr der Skibus zur Penken-Horbergbahn und nach Zell a.Ziller in die Zillertalarena ab. Bei wechselnden Wetter, vom Nebel und Schneefall aber auch Kaiserwetter, wurden die Pisten der Skiwelt 3000 mit Tuxer Gletscher, Zillertalarena und Ski Optimal in Kaltenbach, befahren. Die prima aufgelegte Teilnehmergruppe wurde von den Fahrtleitern und dem Skilehrer Adam in die Skigebiete im Zillertal geführt. Alle hatten beim Skifahren, beim Apre Ski und im Hotel, sehr viel Spass. Nur langsam kamen die Nachrichten über das Corona Virus immer näher. Erst ab 12.3. kam die Nachricht über die bevorstehenden Schließung der Skigebiete und Hotels. Planmäßig ging es Samstag um 15 h mit dem Bus zurück nach Warendorf, wo wir bereits wegen der leeren Autobahn kurz nach 01 Uhr eintrafen. Bis hier sind keine Anzeichen von Infektionen bei den Teilnehmern bekannt geworden. Im Laufe des Sonntags hatten dann bereits einige Symtome und ließen sich am Montag auf Corana testen. Dienstag kamen die ersten positiven und negativen Ergebnisse. Aufgrund der Positiv-Befunde wurde vom Kreis Gesundheitsamt für alle Skifahrtteilnehmer eine 14 tägige häusliche Qarantäne angeordnet, ungeachtet ob Symtome oder nicht. Die Positiv-Betroffenen wurden dann noch schriftlich über die Verhaltensregeln informiert. So kam es noch in der eingerichteten Whats-App Gruppe zu sehr regem Info-Austausch. Wegen der unklaren derzeitigen Lage ist ein Nachtreff in der Ferne. Trotz diesem ungünstigem Ausgang der Fahrt, wurde die insgesamt tolle Fahrt mit einer tollen Truppe hoch gelobt. Wir hoffen, das alle bald gesund ein Wiedersehen feiern können.